SEIS ist...


ein computergestütztes Selbstevaluationsinstrument für Schulen.
Mit der SEIS-Umfrage haben wir überprüft, was wir an unserer Schule schon gut machen und was wir noch verbessern müssen. Wir haben im März 2009 Schülerinnen, Schüler und Eltern der 3.Klassen, alle Lehrkräfte, Mitarbeiter und die Schulleitung dazu befragt. Die Ergebnisse stellen wir euch hier vor.



  • Die Schule hilft mir selbständig und zusammen mit anderen zu arbeiten.
  • Die Schule hilft mir auch im Alltag besser zu arbeiten.
  • Wir sind mit der Schule insgesamt sehr zufrieden.
  • Die Lehrer arbeiten gut in der Schule zusammen.
  • Der Unterricht ist interessant und abwechslungsreich.
  • Ich fühle mich in der Klasse wohl.
  • Die Schule ist nicht zu leicht und nicht zu schwer.
  • Es gibt viele freiwillige Angebote.
  • Wir gehen nett und respektvoll miteinander um.
  • Die Schule hilft mir auch nach dem Unterricht.
  • Wir können die Schule mitgestalten.


Lehrer, Mitarbeiter und Eltern fühlen sich nicht immer gut informiert über das, was so in der Schule los ist und was für die Zukunft geplant ist.
  • Lehrer, Mitarbeiter und Eltern fühlen sich nicht immer gut informiert über das, was so in der Schule los ist und was für die Zukunft geplant ist.
    • Das wird verbessert werden durch z.B.
      • regelmäßige Elternbriefe
      • Infos im Internet unter www.gs-grossburgwedel.de
      • Bessere und schnellere Informationen der Schulleitung an die Lehrer und Mitarbeiter
      • Erarbeitung einer Broschüre für Schüler und Eltern mit allgemeinen Informationen über die Schule
  • Die Lehrer helfen mir.
  • Die Schule arbeitet gut mit der Stadt, mit Betrieben, mit dem Förderverein und anderen zusammen.
  • Die meisten Lehrer, Mitarbeiter und Eltern finden die Arbeit der Schulleitung ganz gut, doch auch hier gibt es noch etwas zu verbessern.
  • Alle sind insgesamt mit der Gestaltung und der Organisation des Unterrichts zufrieden. Die meisten Lehrer und Mitarbeiter arbeiten gern an unserer Schule. Doch leider müssen viele Unterrichtsstunden vertreten werden. 
    • In den nächsten Jahren sollen die Möbel und einige technische Ausstattungen modernisiert werden.



Unsere "Baustellen" stehen auf der nächsten Seite.