Leitbild der Schulleitung der Grundschule Großburgwedel



Ziele
Ich entwickle die GS Großburgwedel weiter, beachte dabei die Umsetzung des Bildungsauftrages, die gesellschaftlichen Erwartungen und berücksichtige Veränderungen im sozialen Umfeld der Schule.

Qualität
Ich sorge für die Qualitätsentwicklung der Schule auf der Grundlage des Orientierungsrahmens Schulqualität – wobei der Unterricht im Mittelpunkt steht – , stelle dazu Beratungsangebote bereit, fördere Teamarbeit, unterstütze die Teilnahme an Fortbildungen, evaluiere und verbessere Prozesse, um den Erfolg dieser Maßnahmen zu sichern.

Führung
Ich führe die Schule, nehme die Vorgesetztenfunktion bewusst wahr, sorge für pädagogischen Konsens, achte auf Verbindlichkeit, delegiere und fördere Ideen, um die Schulentwicklung voran zu bringen.

Ressourcen
Ich betreibe Personalmanagement basierend auf der Entwicklung vorhandener Fähigkeiten und Kompetenzen sowie der Sicherstellung künftiger Bedürfnisse und Aufgaben. Mit finanziellen und materiellen Ressourcen gehe ich ökonomisch und ergebnisorientiert um.

Organisation
Ich trage Sorge dafür, dass der Schulalltag für alle Beteiligten gut und reibungslos abläuft. Deshalb gestalte ich Abläufe transparent und verlässlich und achte auf konsequente Optimierung.

Kommunikation
Ich sorge für eine gute Kommunikation. Dazu gehören wertschätzender Umgang in der alltäglichen Kommunikation, Gespräche MIT – und nicht ÜBER-einander, umfassende und regelmäßige Information aller, sowie Mitarbeitergespräche und beratende Unterrichtsbesuche.

Unterstützung und Motivation
Ich zeige allen an der Schule arbeitenden und lernenden Personen meine Wertschätzung. Ich unterstütze und berate Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern im Schulalltag und vermittle bei Bedarf. Ich schaffe Strukturen, um das Befinden aller Beteiligten wahrzunehmen und Möglichkeiten zur Unterstützung anzubieten.

Umfeld und Kooperation
Ich arbeite im gesellschaftlichen Kontext, repräsentiere die Schule in der Öffentlichkeit und lasse die Öffentlichkeit am Schulleben teilhaben. Ich pflege die Zusammenarbeit mit anderen Schulen, außerschulischen Partnern und den zuständigen Dienststellen.

Selbstverständnis
Ich nehme Vorbildfunktion wahr. Ich erweitere meine Kompetenzen, vertrete meine Entscheidungen, mache Prozesse transparent und stelle mich Konflikten. Da ich die Gesamtverantwortung für die Schule trage, stehe ich für klare Erwartungen und Forderungen.
Ich bin verlässlich und offen – aber nicht perfekt.